Modellkommune – Gemeinde Langenneufnach

 

Die Gemeinde Langenneufnach wurde ausgewählt, an dem bayerischen Modellvorhaben „Revitalisierung von Einfamilienhausgebieten“  teilzunehmen. Flyer 1,73 MB Dieses Projekt wird von vier Bayerischen Staatsministerien gemeinsam durchgeführt.  Dieses Projekt wird von vier Bayerischen Staatsministerien gemeinsam durchgeführt.

Weitere Informationen können Sie am Ende des Textes als Download anklicken.

Ältere Einfamilienhausgebiete stehen heute sowohl in Städten wie auch in ländlichen Gemeinden vor einem Umbruch. Mit dem Fortzug der Kinder, dem zunehmenden Alter der Bewohner und einem steigenden Sanierungsbedarf der Gebäude stehen Eigentümer und Kommunen vor neuen Herausforderungen.  Im Modellprojekt geht um Zukunftsperspektiven für diese Gebiete. Themen der Immobilienwirtschaft (Werterhalt, Vermarktung), die Anpassung der Wohngebäude (energetische Sanierung, Anpassung an das Leben im Alter, an Bedürfnisse junger Menschen etc.) spielen ebenso eine Rolle wie quartiersbezogene Überlegungen zur Mobilität, zur Nahversorgung und medizinischen Versorgung, zu Treffpunkten und Nachbarschaftshilfe sowie Angeboten zu Unterstützung und Pflege im Alter.

Die unterschiedlichsten Akteure in der Kommune und im Quartier, wie z.B. Bewohner, Vereine, Wohlfahrtsverbände, Banken, Fachleute aus dem Bereich Soziales, Bauen und Immobilien u.v.m haben sich mit der Weiterentwicklung des Quartiers auseinandergesetzt. Ideen und Vorschläge wurden entwickelt und konnten in den Planungsprozess eingebracht werden.

An alle an dieser Stelle – Herzlichen Dank für Ihre Mitarbeit !

Als wichtiges Ergebnis steht nun das „Integrierte Quartierskonzept“ (IQ) zur Verfügung. Das IQ  besteht aus einem Analyseteil des Einfamilienausgebietes, Zielen für die Gesamtgemeinde sowie Entwicklungszielen für die Siedlung selbst. In einem weiteren Teil werden sogenannte Schlüsselprojekte vorgestellt, die für die Revitalisierung des Gebiets einen besonderen Mehrwert aufweisen und das Quartier dauerhaft aufwerten können. Anhand der Beschreibung der Schlüsselprojekte mit Hinweisen zu ersten Umsetzungsschritten und Fördermöglichkeiten kann die  Realisierung direkt angegangen werden. Erste konkrete Projekte befinden sich bereits in der Vorbereitung.

Das Integrierte Quartierskonzept steht als Leitbild und konkreter Handlungsrahmen

  •  für die Anpassung und Aufwertung des Gebiets
  •   für die Möglichkeit, laufende Planungen auf die Ziele der Quartiersentwicklung auszurichten
  •   dafür, besondere Zusammenhänge und Synergieeffekte zu erkennen und nutzen zu können.

Vielleicht möchten Sie sich an konkreten Projekten beteiligen, die nun angegangen werden? Vielleicht haben Sie noch Fragen oder kennen weitere Bewohner, die sich engagieren wollen?

Dann freuen wir uns über Ihre Rückmeldung!

Sie können uns eine Mail /einen Brief schreiben oder uns auch telefonisch kontaktieren.

Bürgermeister Josef Böck

Weitere Informationen zum Projekt und die Teile des Integrierten Quartierskonzeptes finden Sie hier.

 

Einführung

Analyse

Ziele Gesamtort

Quartierskonzeptplan

Schlüsselprojekte

Vorstellung Bewohnerversammlung 22.04.2014

 

Hinweis: Die Fotorechte für Bilder in allen hier aufgeführten Dateien liegen bei der Baader Konzept GmbH bzw. dem Planungsbüro Skorka.

 

 

Aktuelle Termine rund um Langenneufnach.

 

Baugebiet "Kirchenbauer"



Notfalltafel mit wichtigen Rufnummern

 

Gemeinderatssitzungen - Ratsinformationssystem

 

Nachtbus Stauden Fahrplan

 

Staudenbote Online

http://archiv.wittich.de/2164

 

Breitbandausbau



Hochwasserbecken
Beckenpegel:
511,25 m ü NN
Niederschlagsmenge:
0 mm
Stand:
18.11.2017 05:15
ältere Daten